Entlarvende Blicke – Malerische Stadtteilansichten und Fotoimpressionen aus dem Park

von Thomas Dahl, Kölnische Rundschau, 26.05.2020

Auszug:
Neustadt-Süd. Mit der aktuellen Doppelausstellung von Renate Geiger und Andreas Helweg trotzt die Galerie „daneben“ der Corona-Pandemie. Mit malerisch-poetischen Streifzügen durch Lindenthal, Sülz und Klettenberg sowie fotografischen Impressionen aus dem Blücherpark in Bilderstöckchen vereinen sich die Künstler in der Dunkelheit der Motive und offenbaren die Bemühungen des Menschen um die Schaffung von Ästhetik und Wohlbefinden sowie Identifikation.
Die Gestaltung des Blücherpark etwa zeigt stellvertretend für viele städtische Grünflächen den Entwurf von Natur auf dem Reißbrett der Gesellschaft. Auf den ersten Blick ästhetisch, entlarvt Helweg eine Architektur, die wie aus den Katalogen konkurrierender Anbieter erscheint: rechte Winkel, Symmetrie und die vorbildliche Abstützung neuer „Baum-Bauten“ zeigen die Künstlichkeit der Areale. […]

Galerie Daneben, Lindenstraße 99
Die Ausstellung ist bis zum 29. Mai zu sehen.
Öffnungszeiten: mittwochs bis freitags 14 bis 18 Uhr, sonntags 12 bis 16 Uhr.

Siehe auch: www.galeriedaneben.de

Einige Bilder aus der Serie sind auch hier zu sehen: Die Neuen im Blücherpark – Social Distancing – Der Weiher (2020)